Komfort-
steigerung

Wettbewerbs-
fähigkeit

Versorgungs-
sicherheit

Technologie-
führerschaft

Klimaschutz

bezahlbare
Energiewende

Kernforderungen für die Energiewende

Nach der Bundestagswahl 2017 werden die Weichen für den zweiten Teil der Energie­wende gestellt: Nach dem bisherigen reinen Fokus auf erneuerbare Erzeugungs­kapazitäten wird es dann um die Optimierung des Gesamtsystems gehen müssen.

Die Energiewende klappt nur, wenn wir die Kosten im Griff behalten und das System von Angebot und Nachfrage funktioniert. „Efficiency First“ ist das Zauberwort. Das heißt NICHT Energieeffizienz als Selbstzweck, sondern Gleichrangigkeit mit Investitionen in Erzeugung. Das vermeidet „Stranded Assets“ und führt zu einem volkswirtschaftlichen Kostenoptimum des Energiesystems.

Unter zunehmend komplexeren Bedingungen und Wechselwirkungen müssen Energieeffizienzlösungen noch besser umgesetzt werden, um die versprochene Energieeffizienz auch tatsächlich abzuliefern und langfristig sicherzustellen. Das ist wichtig, um das Vertrauen von Energieverbrauchern nicht zu verlieren, staatliche Fördermittel sorgsam zu verwenden und letztendlich die angestrebten Klima- und Energieziele auch wirklich zu erreichen.

Die Bundesregierung hat sich ambitionierte Ziele gesteckt – z. B. Halbierung des Gesamtenergieverbrauchs bis 2050. Die politischen Instrumente aber sind nicht so gestaltet, dass sie auf diese Ziele direkt einzahlen. Ein Paradigmen-wechsel muss eingeleitet werden: Messbare Effizienzerfolge müssen belohnt und langfristig gesichert, nachweisliche Energieverschwendungen verhindert werden. Wesentlich ist das Ergebnis, nicht die Technologien.

Viele Energieeffizienzpotenziale werden nicht realisiert, obwohl sie aus Investitionssicht wirtschaftlich sind. Das liegt an den versteckten Transaktions-, Opportunitäts- und Risikokosten, denn der Markt ist kleinteilig und intransparent. Digitalisierung bietet hier enorme Chancen, diese Kosten zu senken und damit attraktivere Geschäftsmodelle für die eingesparte Kilowattstunde zu schaffen.

Statements

Prof. Dr. Gereon Wolters, Bundestagskandidat (SPD)

"...weil wir es unseren Kindern und Enkeln schulden, die Klimaerwärmung durch weniger Emissionen zu verlangsamen"

Matthias Hauer, MdB (CDU)

"...weil eingesparte Energie gar nicht erst erzeugt werden muss und auch Betriebskosten spart!"

Britta Haßelmann, MdB (Grüne)

"Energieeffizienz ist ganz entscheidend..."

Dr. Wiebke Esdar, Bundestagskandidatin (SPD)

"Energieeffizienz ist wichtig, weil wir ohne Energieffizienz die Reduktion der Treibhausgase nicht hinbekommen..."

Jasmin Wahl-Schwentker, Bundestagskandidatin (FDP)

"Energieeffizienz erreichen wir durch technologieoffenen Wettbewerb..."

Christoph Meyer, Bundestagskandidat (FDP)

"...die deutsche Technologieführerschaft weiter erhalten..."

News

Verbraucher wünschen sich digitalen Sanierungsfahrplan

Selbstnutzende Eigentümer von Wohngebäuden wollen mehr Flexibilität bei der Nutzung des von der Bundesregierung initiierten…

Neue DENEFF Studie zu Klimaschutz-Investitionen in Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien sind trotz geringer Anteile am gesamten Gebäudebestand kritisch für das Erreichen der Klimaschutzziele, da…

perpetuum #wahlspezial – Sonderausgabe zur Bundestagswahl

Am 24. September 2017 entscheiden rund 60 Millionen Wahlberechtigte über den zukünftigen politischen Kurs Deutschlands.…

Energieeffizienz im Wahlkampf: Parteien verpassen Chance zur Profilierung

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. (DENEFF) hat im Juni 2017 die Energieeffizienzbranche zur Bundestagswahl…

Erste Wahl: Energieeffizienz? – Stellenwert in den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl

Nach der Bundestagswahl 2017 werden die Weichen für den zweiten Teil der Energiewende gestellt: Nach…

Mehr Energieeffizienz, um wirtschaftlich stark zu bleiben

Der stellvertetende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag Carsten Schneider im Interview   DENEFF: Im Wahlprogramm…

1.Wahl:Effizienz9 hours ago

Bernd Westphal @spdbt Kandidat 1 Wahl #Energieeffizienz "unseren Standort zum #energieeffizientesten...

1.Wahl:Effizienz14 hours ago

#Gewerbeimmobilien machen #Klima https://t.co/lD7Sw06NGy @spdbt @CDU

DENEFF - 1. Wahl: Energieeffizienz
DENEFF - 1. Wahl: Energieeffizienz4 days ago

Grünes Licht für Energieeffizienz: Hamburg hat jetzt alle Ampeln auf LED umgerüstet!

EnergieeffizienzD4 weeks ago

"Für mich ist Energieeffizienz erste Wahl..."

Send this to a friend