Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in der Brauerei Ihres Lieblingsbieres. Der Kessel müsste eigentlich mal wieder ausgetauscht werden, aber der Produktionsleiter ist sich unsicher, ob sich eine solche Investition überhaupt lohnt. Schließlich würden auf die Brauerei Kosten zukommen und außerdem funktioniert der alte Kessel ja noch. Wie sollte er vorgehen?

Energieeffizienzinvestitionen lohnen sich mehrfach

Egal, wie er sich entscheidet, eines sollte er berücksichtigen: Energieeffizienz-Investitionen wirken mannigfaltig. Neben der offensichtlichen Energiekosteneinsparung erzeugen sie meist vielfältige weitere positive Effekte („Multiple Benefits“) wie höhere Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit oder geringere Ausfallzeiten.

Multiple Benefits in der Industrie

Die Wissenschaftlerin Marina Santoro (Hochschule Luzern) erforscht diese Multiple Benefits von Energieeffizienzmaßnahmen in der Industrie. Energieeffizienzinvestitionen führen demnach in vielen Fällen zu einer verbesserten Produkt- und Prozessqualität und zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen. Sie können den Verschleiß von Anlagen und Maschinen reduzieren und sogar die Arbeitsplatzqualität verbessern.

Multiple Benefits – auch beim Bierbrauen

Zurück zu unserer – in diesem Fall Schweizer – Brauerei: Der Produktionsleiter plädiert für einen neuen Kessel, der deutlich weniger Energie verbraucht. Die Kosten für diese Investition betragen 900.000 Schweizer Franken (CHF) (davon ca. 50 Prozent energieeffizienzbedingt). Die jährlichen Energiekosteneinsparungen betragen ca. 80.000 CHF. Gleichzeitig sinken  die Betriebskosten auch an anderer Stelle, da weniger manuelle Eingriffe und Anpassungen nötig sind (ca. 15.000 CHF/p.a.). Zudem wird durch eine Reduktion von Ausfällen die Produktivität gesteigert und der Materialausschuss verringert (ca. 125.000 CHF/p.a.). Diese Multiple Benefits sorgen dafür, dass sich die Amortisationszeit von 5,6 Jahren auf zwei Jahre verringert.. Der Herstellungsprozess und die Ressourcennutzung wurden optimiert und auch die Produktqualität wurde gesteigert. Eine Investition, die sich auszahlt – und zwar mehrfach!

Quelle (auch Brauereibeispiel): Santoro, Marina (2017): „Assessing Multiple Benefits of Energy Efficiency. Evaluation and prioritization of industrial energy efficiency measures by including multiple benefits”, Präsentation im Rahmen des UNECE-Workshops: Policy Maker Meets Engineer, Genf,18. Januar 2017.